Der AfD-Kreisverband Spree-Neiße trauert um Detlef Fabian

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres langjährigen Mitgliedes und Parteifreundes Detlef Fabian erfahren.

Am 21.07.2021 verstarb Detlef Fabian nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 55 Jahren.

Detlef Fabian war Parteimitglied der ersten Stunde und Gründungsmitglied des AfD-Kreisverbandes Spree-Neiße. Er trat bereits im April 2013 in die AfD ein und wurde auf dem Gründungsparteitag des AfD-Kreisverbandes Spree-Neiße im April 2014 zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Sein Amt übte er bis 2015, zwischenzeitlich als kommissarischer Kreisvorsitzender, aus.

Bei der Landtagswahl 2014 trat Detlef Fabian als Direktkandidat im Wahlkreis 42 (Amt Neuhausen/Spree, Stadt Spremberg, Stadt Welzow, Amt Döbern-Land) an und konnte mit 11,61 % ein – für damalige Verhältnisse – beachtliches Ergebnis einfahren.
Darüber hinaus gehörte Detlef Fabian von 2014 bis zu seinem Tode der Stadtverordnetenversammlung Döbern an und engagierte sich im AfD-Landesfachausschuss „Natur und Umwelt“ sowie im Aktionsbündnis „Klare Spree“.

In Erinnerung wird uns seine klare Positionierung gegen einen weiteren Braunkohleabbau in der Lausitz bleiben, welche diametral zu der Auffassung der AfD steht. Aufgrund dessen wurde Detlef Fabian auch scherzhaft als „der Grüne in der AfD“ bezeichnet.

Mit Detlef Fabian verliert der AfD-Kreisverband Spree-Neiße einen aktiven Mitstreiter der ersten Stunde, einen direkten Menschen und ehrlichen Freund.

Wir werden ihn nicht vergessen und sein verdienstvolles Andenken ehren.

In herzlicher Anteilnahme,

im Namen des AfD-Kreisverbandes Spree-Neiße

Steffen Kubitzki, MdL
Kreisverbandsvorsitzender