(Auf dem Foto nicht abgebildet sind Christine Beyer und Jan Plessow)

Am vergangenen Samstag (26.03.2022) trafen sich die Mitglieder des AfD-Kreisverbandes Spree-Neiße in Kolkwitz auf einem Kreisparteitag zur turnusmäßigen Neuwahl des Kreisvorstandes.

Dabei wählten die anwesenden Mitglieder mit 90,5 Prozent der Stimmen, Steffen Kubitzki erneut zum Kreisvorsitzenden. Kubitzki leitet bereits seit 2015 die Geschicke des Kreisverbandes und gehört zudem seit 2019 dem brandenburgischen Landtag an.

Zu seiner Wiederwahl erklärt Steffen Kubitzki:

„Für das mir erneut entgegengebrachte Vertrauen, möchte ich mich herzlich bedanken. Es bestärkt mich daran, in den vergangenen 7 Jahren gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern eine gute Arbeit geleistet zu haben. Vor uns liegen große Herausforderungen, die es gilt, gemeinsam bestmöglich zu meistern. Unser Ziel muss es sein, bei den anstehenden Kommunalwahlen stärkste Kraft zu werden und mit starken Fraktionen in die Gemeinde- und Stadtparlamente einzuziehen. Dazu wird der Kreisvorstand eine Mitgliederoffensive erarbeiten, um neue, tatkräftige Leute zu gewinnen.“

Zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurde Daniel Münschke (Guben) gewählt.

Das Amt der Kreisschatzmeisterin wird künftig Christine Beyer (Forst (Lausitz)) ausüben. Zu ihrem Stellvertreter wurde Olaf Franz(Guben) gewählt.

Als Schriftführer wird künftig Jan Plessow (Reicherskreuz) fungieren. Sein Stellvertreter ist Konstantin Benardos (Guben).

Den Vorstand komplettieren Undine Münke-Stöckert (Grießen), Michael Hanko (Spremberg) sowie Bernd Schilensky (Forst (Lausitz)) als Beisitzer.

Geleitet wurde die Versammlung vom Vorsitzenden der AfD Cottbus, Jean-Pascal Hohm, der auch die Gelegenheit nutzte, um ein paar Grußworte vom Nachbarkreisverband zu übermitteln.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung